Fluid summer moments #1

||||| 0 I like this! |||||

Fluid summer moments

(click > zoom)

Noch unter dem Einfluss der sensorischen Dichte der letzten Tage, finde ich etwas Zeit um ein paar visuellen Erinnerungen lose gesammelt zu publizieren. Viel Vergnügen. Mögen dich der eine oder andere Anblick entführen…


Still under the influence of sensory density of the last days, I find some time to post a few loosely gathered visual memories. May those pictures take you on a enjoyable journey…

 

Yours truly


Troubled waters

||||| 1 I like this! |||||

Troubled water

(click > zoom)

Manchmal ist es einfach nur die ungezähmt schöpferische Energie, die klares Wasser trüb erscheinen lässt. Und es klärt sich, wenn man der Dynamik folgt…

Einen klärenden Start in das Wochenende wünsch ich dir.


Sometimes, it’s just the untamed creative energy that makes clear water appear troubled. It clearing up, if one follows the dynamics…

I wish you a clarifying weekend start.

Yours truly


Sehen ohne Augen

||||| 0 I like this! |||||

ws0305_01_gruenkraft

– Grünkraft –
Ausgangspunkt: der Workshop “Sehen ohne Augen” in Bern. Setting: Regen wie schon lange nicht mehr. Also, das wird eine unfreundliche, graue, langweilige Sache. Oder doch nicht?

Bereits bei der persönlichen Einstimmung, noch vor dem Beginn des eigentlichen Workshops” begegnete mir die Kraft der nassen Farben. Grünkraft. Nährend und erfrischend. In der Folge werde ich und vermutlich auch Teilnehmer des Workshops mit Bildmaterial von den gewonnenen Sinneseindrücken berichten.

Sehen ohne Augen – schwierig sich da was vorzustellen. Wenn man dann aber eintaucht, vielleicht auch durch den Workshop-Leiter eingetaucht wird ;-), dann beginnen sich sehr schnell die Sinneseindrücke der Ohren und Nase und des Tastsinnes bemerkbar zu machen. “Baum” tritt zurück, Blätter werden zu Tonquellen, Äste singen ein leises Lied, die Feuchtigkeit wird zur Berührung auf dem Gesicht, die nassen Blätter werden zarte Duftquellen… und schnell wird die Welt zauberhaft. Auch wenn es “nur” ein Baum ist, der uns begrüsst.

ws0305_02_denkbank

(click > zoom)

– Denkbank –

Den wirklichen, den erahnten und den erinnerten Tönen nachgehen. Das Holz und den Stein riechen. Die Struktur der Materialien und die Formen ertasten und irgendwann fühlen, das ist der richtige Moment, die innere Szenerie in ein Bilde der äusseren Welt zu bringen. Staunen, welche neuen Sichtweisen entstehen können…

Weitere Eindrücke werden folgen.

Yours truly


Workshop “Sehen ohne Augen”

||||| 1 I like this! |||||

sehenohneaugen_eventheader

(click > zoom)

Fotografie- / Wahrnehmungs-Workshop
Sehen ohne Augen

Sonntag, 3.5.2015

Haben Sie auch schon, angesichts eines Fotos gedacht: Wo findet man nur solche Motive? Möchten Sie Ihre fotografischen Fertigkeiten erweitern und neue Bildwelten erschliessen oder einfach Ihre Wahrnehmung fördern? Dann stellt diese Workshop-Serie eine zauberhafte und effiziente Weise dar, genau das auf lustvolle Weise zu erreichen. Nicht nur für Fotografen, sondern für alle an einer Erweiterung und Vertiefung der Wahrnehmung interessierten Menschen stellt dieser Workshop viele kreative
Werkzeug zur Verfügung.

Inhalte:
Wir nehmen unsere Welt nicht nur über die Augen wahr, sondern mit allen fünf Sinnen. In diesem Workshop üben wir uns darin, weit mehr als nur die Augen zu benutzen, um die Welt um uns herum zu erfassen. Wir lassen uns von der Arbeit blinder Fotografen inspirieren und bereichern so unsere eigene (fotografische) Ausdrucksweise. Wir nutzen so auch die Nase, die Ohren und den Tastsinn bevor wir durch den Sucher sehen. Hintergrundinformationen zu unseren Sinneskanälen und Wahrnehmungsfiltern und praktische Übungen (ohne und mit dem Fotoapparat) helfen uns, Dinge, Beziehungen, Qualitäten des Moments neu und intensiver zu erfahren.

Über die Fotografie hinaus bietet dieser Kurs somit eine angewandte und lustvolle Wahrnehmungsschulung und hilft uns die Welt um uns herum in einer intensiveren Weise kennen zu lernen.


Themen:
Einführung in die Methoden der Sehschule von The Good Eye.
Betrachtungen zum Thema Wahrnehmung, Denkbild und Transformation von Denkbildern in eine persönliche Bildsprache.

Befreiung von starren Konzepten.
Dem Wesen der Dinge auf mehreren Ebenen begegnen, bevor sie in einengenden Schubladen landen und so mehr wahr nehmen.

Öffnen der Wahrnehmungskanäle.
Wahrnehmung weit über den visuellen Sinn hinaus. Wir machen direkte Erfahrungen mit dem Reichtum, den die Banalität und der Alltag bieten und setzen dies in unseren Bildern um. Wir bemerken, was den Reiz des Moments für uns ganz persönlich ausmacht. 


Vertiefung der Wahrnehmung.
Wir üben uns darin, eine Szene, einen Ort, einen Moment auf eine Weise zu erleben und wahr zu nehmen, dass ein Bild davon später in uns auf einfache Weise wieder einen Grossteil der Empfindungen aktivieren kann.

Ablauf:
Einführung in die Methoden der Sehschule von The Good Eye (Wahrnehmung und Kreativität).
Hintergrundsinformationen zur Wahrnehmung. 
 

Konkrete Übungen und Erfahrungen in Kleinstgruppen zur Öffnung der Wahrnehmungskanäle. 


Viele angeleitete Übungen und freies Sehen/ Fotografieren (intergrieren der neuen Erkenntnisse). 


Austausch zu den gemachten Erfahrungen.
 Fragen jederzeit.

Dauer / Zeiten:
10:00 – 18:00

Zielgruppe:
Alle an der Wahrnehmung interessierten Personen. Einfache Vorkenntnisse zur Bedienung
der eigenen Kamera sind hilfreich aber nicht bedingung. Sie brauchen eine einfache
Digital-Kamera (selbst eine Handy- Kamera ist ok).

Veranstaltungsort:
Bern, Schweiz.


Kosten:
SFr 150.- pro Person

The Good Eye Mitglieder: SFR. 120.-


Anmeldung & Information:
Roland Vögtli

Hochfeldstrasse 113

3012 Bern

workshop@punctumsaliens.ch

++41 (0)76 566 19 55

Oder einfach hier im Forum.

PDF-Ausschreibung – auch zum Weiterleiten:
http://www.punctumgallery.ch/courses/pdf/150503_ohneaugen.pdf

Workshop-Bilder als Sammlung:
https://plus.google.com/photos/114715648897856324518/albums/5800032462458349537