Genesis #12

Genesis /12

(click > zoom)


Partikel der ersten Stunde nach der Geburt des Universums stieben auseinander, ziehen in das Nichts und bilden das aus, was unsere Welt heute ist.

Diesen weiteren Zeugen der Genesis habe ich bei einem Spaziergang in einem Bergtal gefunden. Für viele mag es einfach ein rostender Container bei einer Baufirma sein.


Particles of the first hour after the birth of the universe scurry into the void and form what is our world today.

This another witness of Genesis I found on a walk in a mountain valley. For many it may simply be a steel container from a construction company.

Yours truly


9 thoughts on “Genesis #12

  1. Pingback: Genesis #12

  2. Wieder ein Bild, das fasziniert, Augen und die grauen Zellen dahinter anregt und das ich gerne in meiner Wohnung hängen hätte!

  3. Auch wohl möglich wieder eine “Battle of Trafalgar” mit Meeresweite, wankenden Takelagen und zürnender Atmosphäre … ?

    Oder eben eine Genesis, erste vorläufige Ordnung andeutende Schockwellen, Energiezonen und Dichtegradienten, Leuchtendes und Beleuchtetes, sich Isolierendes und Alles-Verbindendes.
    Das Bild? “Das Wort”? Der Gedanke? Die Kraft? Etwas oder gar viel von Allem?

    Ein BIld das mir nicht eine Antwort gibt, sondern das Fragen an mich stellt, das mich fordert: Ich kann lange verweilen und mich gedanklich treiben und strömen lassen …

    Liebe Grüße,
    Matthias

    • Vielen Dank für den Besuch und die Gedanken, Matthias. Ich scheue mich, die “Battle of Trafalgar” zu erwähnen. Zu unbedarft, zu “rein” war damals die Faszination. Noch war kein Konzept dabei, sondern die reine Sehfreude. Nun schwingt immer auch ein wenig “Konzept” und “Kopier-Modus” mit, wenn ich an ähnliche Werke gehe. Andererseits sind die Parallelen in der Wirkung durchaus da. Da ist, wie du so passend schreibst, die Andeutung, die Frage und nicht die Antwort. Da ist nicht das Objekt, sondern die Energie, die Objekte erst ermöglicht. Daher passt für mich das Bild in meine Genesis-“Reihe”.

      Beste Grüsse
      Roland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *