Jeder Regentropfen ist ein Kuss vom Himmel



(click > zoom)


Sich wundern. Wunder erkennen, wenn sie vor der Nase geschehen. “Jeder Regentropfen ist ein Kuss vom Himmel” – ein Zitat von Friedensreich Hundertwasser. Einem Kind zuschauen, von einem Kind lernen, alltägliche Wunder nicht wegen der Alltäglichkeit zu ignorieren, sondern wegen dem Wunder zu geniessen, das ist eine sich lohnende Kunst.

Den Regen beobachten, da sein, nur für den Regen da sein. Welcher Reichtum für die Sinne. Falls du den Post “Brunnenaugen” noch nicht gelesen hast, dann empfehle ich dir die Lektüre unbedingt.


 

.

13 thoughts on “Jeder Regentropfen ist ein Kuss vom Himmel

  1. Ein Kind nimmt den Regen mit all seine Sinnen war und wertet nicht. Regen ist Regen. Er ist nass, kühlend, erfrischend, kitzelnd, aufregend, Pfützen machend. Er fällt vom Himmel und kann ein Geschenk sein. Aber alles in der Natur kann sich auch umkehren.
    Aber auf diesem wundervollen Foto ist der Regen für das Baby einfach nur interessant, neu und es ist neugierig auf ihn und genießt den Moment. Jetzt, einfach nur diesen Augenblick.
    Danke für dieses Foto!

  2. Ganz genau, Christa. Diese Fähigkeit ohne Wertung zu staunen und wahr zu nehmen ist eine wunderbare Gabe. Wie schwer tun wir Erwachsene uns damit. Dabei liegt gerade darin so ein grosses Potenzial eine reichhaltigere Welt zu erleben. Danke für deinen Kommentar

  3. Irgendwie hab ich die ganze Zeit gewartet, dass Du auch mal einen Blog machst. So sehr ich die Radiant Vista und The Mindful Eye Foren mochte, ab einer gewissen Menge an Informationsquellen geht ohne RSS Reader einfach nichts mehr. Schön, Dich endlich abonnieren zu können 😀

    Ansonsten: unglaubliches Bild.

    Ein Tipp: ich mach ja seit einiger Zeit auch Rahmen um meine Bilder, und ich gebe aussen immer noch einen dünnen schwarzen Rahmen (4px) rum. Das grenzt das Bild in einem weissen Layout besser ab. Mein Layout ist zwar schwarz, aber in Google Reader ist’s dann doch wieder weiss.

    • Danke dir, Andreas. Jaja, irgendwann kommt man halt nicht drum herum. 🙂 Ich mag die Möglichkeit eines Blogs, Bilder sequenziell oder thematisch sortiert anbieten zu können. Mit der Sprache hadere ich noch sehr. Ich begann in Englisch, dachte dann aber, dass mein “Zielpublikum” letztendlich doch mehr im deutschen Sprachraum liegt. Es gibt auch ein WP-Plugin um multilinguale Texte zu verwalten… aber da explodiert der zeitliche Aufwand. Hmpf. Schön, dich hier und in deinem Blog anzutreffen. Wir hätten noch gemütlichen Raum in der ArtGroup von The Good Eye… interessiert? Die Idee mit dem Rahmen habe ich auch schon aufgenommen. Muss ich mir mal näher überlegen. Danke und bis dann einmal.
      ®

  4. “The Good Eye”? Du hast früher schon mal sowas gemacht, aber vielleicht hat sich ja nur der Name geändert. Sieht hochinteressant aus – und natürlich hab ich keine Zeit für irgendein weiteres Commitment. Muss ja nebenbei auch meine “Azzyzt JEE Tools” weiterentwickeln 😀

    Dennoch danke, ich fühle mich geschmeichelt.

    Regarding language, well, I guess you have a lot of followers who know you from the RV and TME forums, and by writing in German you leave them out it the cold. Otoh, writing in English may achieve the same thing with many people around here. There is no easy solution, and I agree, bi-lingual blogging is too much of a pain.

    My own visitors are mostly English speaking, and that’s clearly due to the language of my blog. I have no idea how writing in German would change my readership, but then, I like writing in English and most of what I read, privately and professionally, is English as well. This goes so far that I often find it easier to express certain thoughts in English than in my own native language.

    Ein angenehmer Nebeneffekt ist natürlich, dass man so Leute kennenlernt, die man sonst nie kennenlernen würde. Andererseits hast Du den Effekt ja über Deine Mitgliedschaft in den Foren auch.

  5. Ja, das ist nicht ganz neu. Ich denke, die ArtGroup von TGE könnte dir gefallen und dich inspirieren, ohne dass daraus grosse Zeitansprüche entstehen.

    Well, I never really could decide if the personal neuronal translation of my thoughts into english is really better than digital google/babelfish translators. 🙂 I’ll give it one more thought and see if I can motivate me to write bilingual blog entries. This will certainly depend on the commitment of any english speaking reader to react to my writing…

  6. Wunderschöne Fotos zeigst du in deinem Blog!
    Ich komme sehr gerne wieder und möchte dich gerne bei mir in die Blogroll aufnehmen, wenn das für dich ok ist.

    Dieses Foto bringt mich zum Lächeln und erinnert mich daran, immer wieder die Augen so zu öffnen, als wäre es das erst Mal.

    Herzlich,
    Sandra

    • Liebe Sandra,
      Vielen Dank für dein Feedback. Klar, ich freue mich, wenn du den Blog bei dir aufnimmst. Sich inspirieren lassen von der Art wie Kinder die Welt erforschen, das finde ich eine spannende und wertvolle Sache. Ich erinnere mich da an das Buch “Zen-Geist, Anfänger-Geist“. Kinder haben diesen Anfänger-Geist und können so für uns Lehrer sein.

      Herzlich,
      Roland

  7. Yo I really find useful your blog. I linked to your articles on my main site about the *** so my website visitors will look at your WordPress blog hopefully.

  8. Erst einmal vielen Dank für Deinen Besuch bei mir.

    Dein Regenbild gefällt mir außerordentlich gut. Gerade weil ich selbst Regen sehr mag (Dass die Welt gerade nicht so schön bunt ist, meinte ich auf meinem Blog auch überhaupt nicht auf den Regen bezogen). Wunderbar..

    • Liebe Melanie. Danke für deine Worte. Dann hoffe ich doch einfach, dass inzwischen wieder Farbe in deine Welt eingezogen ist. Ich freue mich auf weitere Werke und den Austausch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.