A glimpse of love of the sun



(click > zoom)


Unterwegs mit dem Sohn, die Welt entdecken. Unterwegs und das ziellos. Genau das schafft eine so wundervolle Offenheit dem gegenüber, was irgendwo am Wegrand existiert. Unterwegs in der heranschleichenden, klirrend kalten Dunkelheit eines Winterabends, entdecken wir bei einem unscheinbaren Hauseingang ein Lächeln der Sonne, strahlend und wärmend wie eine Liebeserklärung.

On the road with my son, discovering the world. On the move yet aimless. Exactly what creates such a wonderful openness to whatever exists somewhere along the way. Moving along our path in the rising crackling cold darkness of a winter evening, when we discover a smile of sunshine next to a inconspicuous house entrance, bright and warm as a declaration of love.

Yours truly

Raise your eyes to the ceiling



(click > zoom)


Spuren N°212 – hebe deinen Blick zur Decke. Dort mag selbst an einer simplen Stubentüre ein kleines, vergängliches Wunder auf dich warten. Wie ein Lächeln eines Menschen, der dich aus einer anderen Welt anschaut.

Traces N ° 212 – raise your eyes to the ceiling. Even on a simple room-door there might wait a little, transient wonder for you. Like a smile of someone who looks at you from a world beyond ours.

Yours truly