Licht und Schatten



(click > zoom)


So nahe liegen Licht und Schatten… Ich lasse Rilke sprechen:

Mir ist, als ob ich alles Licht verlöre.
Der Abend naht und heimlich wird das Haus;
ich breite einsam beide Arme aus,
und keiner sagt mir, wo ich hingehöre.

Wozu hab ich am Tage alle Pracht
gesammelt in den Gärten und den Gassen,
kann ich dir zeigen nicht in meiner Nacht,
wie mich der neue Reichtum größer macht
und wie mir alle Kronen passen?

Rainer Maria Rilke


So close are light and darkness… let Rilke have a say:

I feel as if I lost all light.
The evening is approaching and the house becomes secretive;
I stretched out both arms lonesomely ,
and no one tells me where I belong.

Why do I have all the splendor of the day
collected in the gardens and streets,
I can not show you in my night,
how the new wealth makes greater
and how I fit all the crowns?

Rainer Maria Rilke


Yours truly

Le ciel bleu



(click > zoom)


Stehen bleiben. Den Kopf heben. Nach dem Blau streben und unterwegs dorthin ganz zu innerst von den Farben berührt werden. Herbst. Ich wünsche dem Grau und der Dunkelheit solche Lichtblicke an die Seite.


Stop in your tracks. Raise the head. Strive for the Blue and get touched at the innermost parts by those colours. Autumn. I wish for the gray and the dark to have such glimpses on its side.

Yours truly

Augen-Blicke



Uelzen,
Deutschland

4.10.2013 – 31.12.2013


Fotografische Begegnungen mit der Welt


Ein Augenblick ist jener Moment, der unserer Wahrnehmung einen kurzen Blick auf Szenen dieser Welt gewährt. Wenn wir als Fotografen uns in einem solchen Augenblick im Innersten angesprochen fühlen, wenn sich unserem Blick etwas Bedeutsames zu offenbaren scheint, dann drücken wir auf den Auslöser und versuchen ein Bild zu machen, in dem dieses Besondere sichtbar werden kann. Und dann sind sowohl der Vorgang des Wahrnehmens und des Fotografierens als auch das daraus entstehende Bild vergleichbar einem Schatz der sich am Wegesrand findet, nach dem wir nicht suchen oder jagen müssen, der uns ganz aus eigener Kraft begegnet und der nachhaltig und innerlich nachhallend bei uns bleibt.

Die Ausstellung im Kulturbahnhof Uelzen:

Fünf Fotografen und Fotokünstler aus Deutschland und der Schweiz stellen im Restaurant „Lässig“ im Kulturbahnhof Uelzen einige ihrer Werke aus und ermöglichen damit einen kleinen Einblick in ihr Schaffen und in ihre Bildwelten. Lassen Sie sich inspirieren von fünf verschiedenen Arten der Welt zu begegnen und diese Begegnungen in Bildern sichtbar zu machen.

Veranstaltungsort:

Hundertwasser-Bahnhof Uelzen, Deutschland
Kultur-Restaurant “Lässig”

Kosten:

Eintritt frei

INFORMATIONEN:
http://www.goodeye.ch/events/ausstellung_uelzen_2013.html

Die virtuelle Galerie

Eine Ausstellung einiger weniger Bilder in einer Galerie kann nur einen allerersten Eindruck von den Bildwelten eines Fotografen oder Fotokünstlers geben, die ganze Vielfalt der bildnerischen Arbeit kann dabei verständlicher- weise nicht sichtbar werden. Wir möchten Ihnen gerne eine umfassendere Einsicht in unsere Bildwelten ermöglichen und laden wir Sie daher in unsere virtuelle Galerie ein, die einen breiteren und vertieften Eindruck von den jeweiligen, uns eigenen Bildwelten bietet, und in der Sie in Ruhe und rund um die Uhr stöbern und auf Entdeckungsreise gehen können. Besuchen Sie unsere Galerie – lassen Sie sich inspirieren.

Adresse der virtuellen Galerie:

http://www.goodeye.ch/augenblicke

Eintritt frei, täglich 24 Stunden geöffnet

(click > zoom)


The Body Text


Yours truly