The magic of the moment

The magic of the moment

(click > zoom)


Es sind doch immer wieder diese unspektakulären Momente voller Magie, die uns aus den Gedanken und Sorgen des Tages entführen können. Es sind keine Lösungen für die anstehenden Aufgaben, aber wundervolle, regenerierende Pausen. Ich wünsche auch dir solche Moment, hier und dort und immer wieder.


Again and again, it’s those unspectacular moments, full of magic, that can bail us out of the thoughts and worries of the day. They are no solutions for the tasks ahead, but wonderful, rejuvenating breaks. I wish you such moments here and there and over again.

  


Yours truly

Embark towards the light

Embark towards the light

(click > zoom)


Ich wünsche dir, dass das Boot deines Lebens im neuen Jahr an einem sicheren Ufer liegt und da die nötige Zuversicht laden kann, um an dem Tag, an dem das Licht besonders einladend leuchtet, voller Freude die Leinen lösen und dem Licht entgegen fahren kann. Möge dir das neue Jahr Licht, Farben, Luft und fruchtbaren Boden bieten und dich persönlich genau so wachsen lassen, wie du es dir im Moment am meisten wünschst.

Happy new year and lots of love.


In the new year, I wish for you the boat of your life anchors in a safe haven, so it can load the necessary confidence to be ready on that very day, when the light is particularly inviting. Ready to embark and float towards the light. May the new year offer you light, colour, air to breath and fertile soil and let you grow personally exactly as you are wishing for right now .

Happy new year and lots of love.


Yours truly

Le ciel bleu



(click > zoom)


Stehen bleiben. Den Kopf heben. Nach dem Blau streben und unterwegs dorthin ganz zu innerst von den Farben berührt werden. Herbst. Ich wünsche dem Grau und der Dunkelheit solche Lichtblicke an die Seite.


Stop in your tracks. Raise the head. Strive for the Blue and get touched at the innermost parts by those colours. Autumn. I wish for the gray and the dark to have such glimpses on its side.

Yours truly

I walk the line



(click > zoom)


Als ich am Strand entlang ging, das Gesicht in warmes Licht getaucht, den Wind im Haar, die nackten Füsse sanft in den Sand knirschend, lag sie da vor meinen Füssen… die Lebenslinie. Nie ganz gerade, nicht immer klar ob ich im nächsten Schritt nach links oder nach rechts gehen muss, manchmal energisch rauschend, manchmal sanft in dem Sand auslaufend, manchmal gleissend hell andere Abschnitte dunkel und matt. Immer aber von einer beeindruckenden Intensität. Ich nehme diesen Moment im Herzen mit, in den kommenden Alltag…


As I walked along the beach, my face bathed in warm light, the wind in my hair, bare feet crunching softly in the sand it lay there in front of my feet … the life line. Never quite straight, not always clear whether I need to go to the left or right in the next step, sometimes vigorously rushing, sometimes gently tapering to the sand, sometimes glistening light and other sections dark and dull. But always by an impressive intensity. I cary this very moment with me into the coming routine of everyday…

Yours truly