In the flow



(click > zoom)


Das Leben wirft Wellen und es gibt Hügel und Täler, manchmal geht es auf und manchmal ab. Die einzige Konstante des Lebens ist der Wechsel und so stehen wir im Fluss, ob wir es bemerken oder nicht. Diesen Fluss in der alltäglichen Welt finden, auch das eine interessante, und bereichernde Angelegenheit und gleichzeitig eine gute Technik um, leicht wie eine Möwe, sich auf den Wellenkämmen treiben zu lassen, das Auf und Ab einfach als Bewegung des Lebens nehmend.

Der Titel hätte hier auch sein können: “Bettwäsche am trocken”. Aber irgendwie ist das weniger offensichtlich philosophisch wertvoll. 🙂


Life throws waves and so there are hills and valleys, sometimes it goes up and sometimes down. The only constant in life is change and we are in the flow, whether we are aware of it or not. To find that flow in the everyday world is an interesting and rewarding affair. And it is also a good technique to drift, light as a seagull, on the wave crests, accepting the ups and downs as normal movements of life.

The title could also have been: “drying the linen.” But somehow that would be of a less obvious philosophical value. 🙂

Yours truly


So little – so much



(click > zoom)


Wie viel Mensch braucht es, um sich in ihn zu verlieben zu können? Wie viel muss ich von einem Menschen sehen könne, um ihm nahe zu sein? Wie stark ist doch die menschliche Kraft, eine vom Licht gezeichnete Silhouette so auszufüllen, dass sich daraus schier unerschöpfliche Lebenskraft gewinnen lässt. Manche Menschen sind für uns im Leben fühlbar, andere sind nur noch Silhouetten in unseren Gedanken – die Kraft der “Füllung” ist dieselbe.

(In der Reihe: Sternspuren)


How much humanly body does it take, to fall in love with? How much would I need to see a man in order to be near him? How strong the human power is, to complete a silhouette drawn by the light in such a way, that seemingly inexhaustible vitality can be drawn from it. Some people are touchable in our life, others are just silhouettes in our minds – the power of the “filling” is the same.

Yours truly