Morning hug



(click > zoom)


Das sind die Momente, die man entweder geniesst oder verpasst. Eine morgendliche Umarmung durch die wundervolle Herbstsonne. Sich die Augen streicheln lassen… und den Tag danach mit liebevolleren Augen sehen.
Kleine Wunder, überall.

Einen sorgenfreien Tag wünsche ich dir.


These are the moments that you either enjoy or miss. A morning hug by the wonderful autumn sun. Let your eyes be caressed … and see the whole day with more loving eyes.
Small wonders everywhere.

I wish you a worry-free day.


Yours truly

Jonathan Livingston Seagull



(click > zoom)

Lost
On a painted sky
Where the clouds are hung
For the poet’s eye
You may find him
If you may find him
There
On a distant shore
By the wings of dreams
Through an open door
You may know him
If you may…

(Thanks much, Neil Diamond!)


Erinnerungen an die Sehnsucht der Jugend. Erinnerungen daran, dass ich auf mein Herz hören soll. Eine Erinnerung daran, dass ich selber verantwortlich bin, meinen Visionen durch Taten näher zu kommen. So schwinge ich mich in dem Bild auf, und erkunde den Himmel und dehne den Horizont dessen, was ich als möglich erkenne. So wünsche ich auch dir einen inspirierten Sonntag.


Memories of the yearning of youth. Reminders that I should listen to my heart. A reminder that I am personally responsible to strive towards my visions through deeds. So I swing up myself in this image and explore the sky and stretch the horizon of what I accept as being possible. I wish you an equally inspired Sunday.

Yours truly

ἄβυσσος – Abyssos



(click > zoom)


ἄβυσσος – Abyssos. Der Abgrund oder die Unermesslichkeit. Das Auge mag den Abgrund sehen, das Herz sieht die Unermesslichkeit. Da geschieht Verbindung über die endliche Form unseres Lebens hinaus. In Gedanken bei Noël.

(Dieses Bild müsste ich dir in seiner originalen Grösse zeigen können… hier gehen zu viele Details verloren – hier ein 50% Ausschnitt)

ἄβυσσος – Abyssos. The abyss or the unfathomable. The eye may see the bottomless abyss, the heart sees the unfathomable immensity. There’s where communication happens beyond the finite shape of our lives. In loving memory of Noël.

(I really need to show you this picture in the original size. Here, way too much details are lost – here’s a 50% crop)

Yours truly


A bubble of positivity



(click > zoom)


Stell dir eine Blase reiner Positivität vor,
still entlang eines Lichtstrahls wobbeln.
Stell dir deinen Lebenspfad vor,
wie er sich in die nahe Zukunft schlängelt.
Stell dir den Moment vor, wenn der Lichtstrahl,
die Blase und du selber kollidieren
in einer höchst intimen und wundervollen Begegnung.

Ich habe eben gerade ein Bild davon gemacht und
ich möchte die dieses Bild gerne schenken.
Möge es deine nächsten Schritte aufhellen und
bereichern.


Imagine a bubble of positivity,
silently wobbling along a light beam.
Imagine your path of life,
as it meanders into the near future.
Imagine the very moment the beam of light,
the bubble and your very person collide
in a most intimate and wonderful encounter.

I just made a picture showing that moment
and I humbly give it to you. May it lighten up
and enrich your next steps.

Enjoy it while it lasts.
Yours truly


In the flow



(click > zoom)


Das Leben wirft Wellen und es gibt Hügel und Täler, manchmal geht es auf und manchmal ab. Die einzige Konstante des Lebens ist der Wechsel und so stehen wir im Fluss, ob wir es bemerken oder nicht. Diesen Fluss in der alltäglichen Welt finden, auch das eine interessante, und bereichernde Angelegenheit und gleichzeitig eine gute Technik um, leicht wie eine Möwe, sich auf den Wellenkämmen treiben zu lassen, das Auf und Ab einfach als Bewegung des Lebens nehmend.

Der Titel hätte hier auch sein können: “Bettwäsche am trocken”. Aber irgendwie ist das weniger offensichtlich philosophisch wertvoll. 🙂


Life throws waves and so there are hills and valleys, sometimes it goes up and sometimes down. The only constant in life is change and we are in the flow, whether we are aware of it or not. To find that flow in the everyday world is an interesting and rewarding affair. And it is also a good technique to drift, light as a seagull, on the wave crests, accepting the ups and downs as normal movements of life.

The title could also have been: “drying the linen.” But somehow that would be of a less obvious philosophical value. 🙂

Yours truly