Night and day



(click > zoom)


Wenn Tag und Nacht sich begegnen, wenn die kühle Ruhe sich mit den warmen Klängen der Gitarre vereint, dann werden Gedanken zu Melodien und die Töne schwingen wie kleine Schmetterlinge durch die Welt. Sie ziehen einzeln und in kleinen Gruppen herum, durch offene Herzen angelockt wie die Motten vom Licht.


When day and night meet, when the cool tranquility and the warm sounds of the guitar blend, thoughts become melodies and the notes swing like little butterflies throughout the world. They swarm alone and in groups, attracted by open hearts like moths by the light.


Yours truly

Wertvolle Zeit | Precious time



(click > zoom)


Wie verschwenderisch bin ich mit meiner wertvollen und begrenzten Lebenszeit umgegangen… Als unser Sohn Noël seinen Weg in die Welt jenseits der unseren antrat und wir hier zurück geblieben sind, da erhielt “Lebenszeit” eine neue Bedeutung. Seither lässt mich der Anblick von Uhren stets inne halten und dann begleitet mich Horaz’ Weisheit: Carpe diem … Wie nahe an meinen wirklichen Kern führen mich meine Alltagshandlungen? Wie nutze ich meine Lebenszeit?

How wasteful have I spent my precious and limited life time … When our son Noel‘s way lead into the world beyond ours and we were left back here, the concept of “life time” got a whole new meaning. Since then, the sight of watches makes me stop in my tracks and the wisdom of Horaz is with me: Carpe diem… how close to my true inner values do my everyday chores lead me? How do I use my life time?

Yours truly


Die Welt berühren | Touching the world



Macht euch die Welt untertan (Genesis 1,28). So steht es geschrieben. Genau genommen steht eben nicht das geschrieben, sondern so wurde es übersetzt. (Aus Wikipedia:) Das hebräische Verb kabasch (bisher übersetzt als “untertan machen”) hat auch die Bedeutung: “als Kulturland in Besitz nehmen”, “dienstbar / urbar machen”. Und Marx schrieb im 3. Band des “Kapitals”: … Sie sind nur ihre Besitzer, ihre Nutznießer, haben sie als boni patres familias (gute Familienväter) den nachfolgenden Generationen verbessert zu hinterlassen. (MEW, Bd. 25, S. 784) (nochmal Wikipedia).

Gestern habe ich meinem Sohn zugeschaut, wie er mit der Welt in Berührung kam, wie er die Welt sich dienstbar gemacht hat… und ich sitze nun hier und mache mir Gedanken, wie ich einer der “boni patres familias” sein und ihm die Welt in einem verbesserten Zustand übergeben kann.


English abstract:

Subdue the earth ( Genesis, 1:28 ). That’s god’s word. Well, it ain’t written like that, it is how it was translated. The hebrew word kabash (translated as “subdue”) also has the meaning of “cultivate land, make subservient/reclaimed”. And Marx wrote in his 3rd volume of his “Capital”:… They are only its possessors, its usufructuaries, and, like boni patres familias, they must hand it down to succeeding generations in an improved condition..

Yesterday, I watched my son making the world “subservient” in a way that makes me now sit down and think about how I can be one of those “boni patres familias” and hand the world to him in a improved condition…

Yours truly


Tiefer gelegt | Lying low

Picknick mit dem Sohn – Zeit sich hin zu legen und die Welt von ganz unten anzugucken. Einfach nur ein paar Momente die überall stattfinden könnten. Lässt man die Alltagssorgen ziehen wie die Wolken am Himmel, so kann man von ihnen dennoch berührt werden.

Picnic with my son – time to lie down and see the world from this perspective. Simply a few moments that could happen everywhere. If you can let the every day concerns move on, just like clouds in the sky, you might be touched by them anyway.



(click > zoom)




(click > zoom)




(click > zoom)


Yours truly